COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Weisheitszähne ziehen (OP) Aarau

Wann notwendigbei Durchbrechen der Weisheitszähne oder zu wenig Platz im Kiefer
Betäubungörtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Ausfallzeitetwa 1 Woche
Nachsorgekörperlich schonen, kühlen

Die Weisheitszähne sind die einzigen Zähne, die erst Jahre nach dem Zahnwechsel in den Kieferknochen eintreten. In der Regel brechen sie im Alter von etwa 18 - 22 Jahren durch. Mit der Zeit können Weisheitszähne schwere gesundheitliche Probleme verursachen. Daher raten Zahnärzte oft dazu, bereits frühzeitig alle Weisheitszähne zu entfernen.

Nicht immer ist eine Weisheitszahn-OP erforderlich. Die Weisheitszähne entwickeln sich bei jedem Menschen unterschiedlich, weshalb sich keine allgemeingültige Aussage treffen lässt. In der Zahnarztpraxis Tempini stehen wir Ihnen gern als Ansprechpartner zum Thema Weisheitszähne zur Verfügung. In einer ersten Untersuchung überprüft der Zahnarzt, wie Ihre Weisheitszähne entwickelt sind und ob ein Anlass zur Entfernung besteht.

Häufig gestellte Fragen zur Weisheitszahn OP

Weisheitszähne sind bei jedem Menschen unterschiedlich ausgebildet. Je nach Lage und Struktur kann es passieren, dass die Weisheitszähne nicht ganz durchbrechen. In diesem Fall bilden sich leicht Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien ansiedeln und Entzündungen verursachen können.

Bei vielen Menschen liegt auch ein Platzproblem vor. Ist der Kieferknochen zu klein, kann es zu Verschiebungen der Zähne kommen. Schief oder horizontal liegende Weisheitszähne können zudem die benachbarten Backenzähne beschädigen.

Nach dem Ziehen der Weisheitszähne sollten Sie auf eine sorgfältige Mundhygiene achten und eine antibakterielle Mundspülung verwenden. Ausserdem empfehlen wir, sich einige Tage körperliche Ruhe zu gönnen. In der ersten Woche sollten Sie nicht rauchen und auf Sauna, Solarium und Sonnenbäder verzichten. Mögliche Schwellungen gehen durch regelmässiges Kühlen meist schnell zurück. Zusätzlich verschreiben wir Ihnen ein Schmerzmittel gegen anfängliche Schmerzen.

Nach dem Weisheitszahn ziehen sollten Sie eine Ausfallzeit von 3 - 7 Tagen einplanen. Wie lange Sie beruflich und privat ausfallen, hängt vom individuellen Befinden und auch vom Umfang des Eingriffs ab. Wir empfehlen Ihnen, sich zumindest einige Tage Ruhe zu gönnen und auf körperlich anstrengende Aktivitäten zu verzichten.

Die Schmerzen nach der Weisheitszahn-OP sind bei jedem Patienten unterschiedlich stark ausgeprägt. Spätestens nach etwa zwei Wochen sollten die Beschwerden jedoch abgeklungen sein. Bis dahin verschreiben wir Ihnen gern ein geeignetes Schmerzmittel.

Die Weisheitszahn-OP wird von den Krankenkassen nur in bestimmten Fällen übernommen, etwa bei Beschwerden durch verlagerte Zähne. Daher sollten Sie die Kostenübernahme im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse abklären.

Wann müssen Weisheitszähne gezogen werden?

Die Entscheidung für eine Weisheitszahn-OP kann verschiedene Gründe haben. Häufig liegt zum Beispiel ein Platzproblem vor. Ist der Kiefer zu klein für alle Zähne, werden die Weisheitszähne oft schon vor dem Durchbrechen entfernt. Bei Nichtbehandlung kann es im schlimmsten Fall zu Verschiebungen der Zähne kommen. Dies gilt auch für Weisheitszähne, die nicht oder nur teilweise durchbrechen. Man spricht in diesem Fall von einer Retention oder Teilretention. Auch solche nicht durchgebrochenen Zähne können Probleme bereiten, wenn sie etwa schräg oder horizontal liegen.

Teilweise durchgebrochene Weisheitszähne sind auch aus einem anderen Grund problematisch. Diese Zähne bleiben zum Teil vom Zahnfleisch bedeckt und lassen sich dadurch nur schwer reinigen. Häufig bilden sich Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien ansiedeln und Entzündungen verursachen können. Hat sich eine solche Entzündung erst einmal ausgebreitet, so kann der Zahn nicht mehr ohne Weiteres gezogen werden. Die Entzündung muss zunächst behandelt werden, da die Bakterien ansonsten in die Blutbahn gelangen können. Aus diesem Grund entscheidet sich der Zahnarzt häufig auch bei Beschwerdefreiheit, teilretinierte Weisheitszähne zu ziehen.
 

Was ist vor dem Weisheitszähne ziehen zu beachten?

Die Weisheitszahn-OP erfordert von Ihnen als Patient keine spezifische Vorbereitung. Sie sollten jedoch eine gewisse Schonzeit einplanen und gegebenenfalls ein Kühlmittel vorbereiten. Hierfür eignen sich zum Beispiel handelsübliche Kühlpads. Für die Mundhygiene nach dem Weisheitszahn ziehen sollten Sie ausserdem eine antibakterielle Mundspülung bereithalten. Auf Wunsch empfehlen wir Ihnen gern ein geeignetes Produkt.

Nach der Weisheitszahn-OP können Sie feste Nahrung nur bedingt zu sich nehmen. Diesen Umstand sollten Sie in Ihrer Planung ebenfalls berücksichtigen. Weiterhin empfehlen wir, sich am Behandlungstag von einer Ihnen nahestehenden Person begleiten zu lassen oder mit dem Taxi nach Hause zu fahren.
 

Wie läuft eine Weisheitszahn-OP ab?

Vor der Weisheitszahn-OP überprüft der Zahnarzt zunächst, dass keine akute Entzündung vorliegt. Ausserdem wird die Lage und Struktur der Weisheitszähne anhand von Röntgenaufnahmen beurteilt. Erst, wenn die Ausgangssituation präzise beurteilt werden kann, trifft der Zahnarzt die Entscheidung für eine Weisheitszahn-OP. Alle weiteren Details werden dann persönlich mit Ihnen besprochen.

Das Weisheitszähne ziehen führen wir in unserer Zahnarztpraxis in Aarau meist ambulant durch. Sie erhalten eine lokale Betäubung, um die Behandlung für Sie schmerzfrei zu gestalten. Auf Wunsch führen wir die Weisheitszahn-OP auch mit einer Sedierung oder unter Vollnarkose durch. Eine Weisheitszahn-OP in Vollnarkose kann zum Beispiel für Angstpatienten oder bei sehr aufwendigen Eingriffen sinnvoll sein.

Im Anschluss beginnt der Zahnarzt mit dem Ziehen der Weisheitszähne. Hierbei kommen verschiedene Techniken infrage. Vollständig durchgebrochene Zähne können in der Regel genauso wie jeder andere Zahn gezogen werden. Sind die Weisheitszähne hingegen nicht oder nur teilweise durchgebrochen, so müssen sie zunächst freigelegt werden. Hierzu öffnet der Zahnarzt das Zahnfleisch und löst dann den Zahn im Ganzen oder zerteilt aus dem Kieferknochen. Eine Zerteilung oder schichtweise Abtragung der Weisheitszähne ist zum Beispiel erforderlich, wenn diese verlagert oder unregelmässig geformt sind.

Nach dem Zahnziehen werden die Wunden vernäht. Wir verschreiben Ihnen ein Schmerzmittel gegen mögliche anfängliche Beschwerden. Nach einer kurzen Erholungsphase dürfen Sie die Zahnarztpraxis bereits wieder verlassen.


Kontakt
Bei allen Fragen zum Thema Weisheitszähne ziehen sind wir in Aarau jederzeit für Sie da. Schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns telefonisch unter 062 511 37 23.

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Individuelle & persönliche Beratung
  • Mo-Do 7.30-17.30 | Fr 7.30-16.30
  • Spezialisiert auf Behandlungen mit Mikroskop
  • Zahnkorrektur mit Invisalign

Kontakt

Zahnarztpraxis Tempini -  Partner of swiss smile
Kasinostrasse 30
5000 Aarau

Tel: 062 511 37 23
Email: info@kasinopraxis.ch

Mo - Do: 07:30 - 17:30
Fr: 07:30 - 16:30


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung